Gerald bloggt.

Ein Blog – was sonst?

Nordic Walking

Trainingstyp Nordic Walking

Datum 27.01.2015

Startzeit 15:49:09

Dauer 38:31

Kalorien 378 kcal

Distanz 3.48 km

Route

Pace 11:04 min/km

Trittfrequenz

Pedalumdrehungen

Radumfang

Herzfrequenz

Temperatur 3.0 °C

Höhenmeter 68 m | 69 m

Wetter Wolkig

Untergrund Gemischt

Empfinden Gut

Notizen

Aaahhhh! Verd&%!§mmt und zugenäht!

ärgerlichObwohl ich gestern zwei mal Bewegung gemacht habe (Nordic Walking und Gehen, zusammen 81 Minuten!), hauptsächlich Salat und Gemüse gegessen habe und Chips und Co. ignoriere, habe ich 0,1 kg zugenommen! Ich habe das Ergebnis 10 Mal überprüft, die Waage bleibt dabei. Ärgerlich!

Winziger Lichtblick

Das Gute ist, daß mein Fettgehalt (was diese Waage nicht alles von mir kennt) etwas weniger geworden ist, kontinuierlich seit dem ersten Tag. Beim Info-Abend zum kommenden Workshop „Wohlfühlen im eigenen Körper“ hat die Diätologin Birgit Brunner schon darauf hingewiesen, daß es Schwankungen gibt, von denen man sich nicht irritieren lassen soll. Aber doch: ich bin irritiert!

Verd&%!§mmt und zugenäht!

Gerald

 

Gehen

Trainingstyp Gehen

Datum 26.01.2015

Startzeit 16:43:09

Dauer 34:31

Kalorien 286 kcal

Distanz 2.78 km

Route

Pace 12:25 min/km

Trittfrequenz

Pedalumdrehungen

Radumfang

Herzfrequenz

Temperatur 2.0 °C

Höhenmeter 49 m | 50 m

Wetter Nacht

Untergrund Weg

Empfinden So la la

Notizen

Nordic Walking

Trainingstyp Nordic Walking

Datum 26.01.2015

Startzeit 15:14:01

Dauer 47:14

Kalorien 447 kcal

Distanz 4.13 km

Route

Pace 11:26 min/km

Trittfrequenz

Pedalumdrehungen

Radumfang

Herzfrequenz

Temperatur 4.0 °C

Höhenmeter 96 m | 96 m

Wetter Sonnig

Untergrund Gemischt

Empfinden So la la

Notizen

10km wandern, uff

Die heutige Wanderung durch die Wälder von Forchtenstein hatte es in sich. Mehr als 10 Kilometer gehen, durch Wald und über Straßen. Dank der Runtastic-App sehen ich, wo ich gegangen bin und auch meinen Energie- und Wasserverbrauch. Ob diese Werte stimmen? However, ich bin total geschaft. Zu Mittag gabs dann einen riesigen Teller Gemüsesuppe – und einen Mittagsschlaf. 🙂

Erschöpft bin ich noch immer!

Am Weg habe ich wenige Fotos gemacht. Gesehen habe ich blühende Sträucher, Primeln und auch Palmkatzerl (pardon: eine Sal-Weide) – und das im Jänner!

Gerald
Gerald H. Reisner

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.