Gerald bloggt.

Ein Blog – was sonst?

Das Foto der Woche, Kalenderwoche Zweiunddreissig

Vergangene Woche waren wir im Museumsdorf Niedersulz im Weinviertel. Ein schöner und interessanter Tag, an dem viele Fotos entstanden sind. So auch mein Foto der Woche, Kalenderwoche Zweiunddreissig, das ein Detail eines Vorgartens zeigt. Zwei weitere Änwärter sind weiter unten zu sehen.

Im Museumsdorf habe ich einen Einblick bekommen, wie ungefähr meine Großeltern aufgewachsen sein müssen. Verschiedene Bauernhöfe und Kirchen aus Österreich wurden hier zusammengestellt, man fühlt sich wie in einem alten Dorf, wo nur die Menschen dazu fehlen. Unglaublich, welche Veränderungen in gerade mal 100 Jahren geschehen sind.

Das Foto der Woche, Kalenderwoche Einunddreissig

Das-Foto-der-Woche-Kalenderwoche-Einunddreissig-West-Side-Story

Vergangene Woche waren wir in Mörbisch am See, bei den Seefestspielen Mörbisch. Dort spielten Sie die West Side Story – darauf haben wir uns seit über einem Jahr gefreut. Denn eigentlich sollte das Musical bereits im Jahr 2020 aufgeführt werden. Doch dann kam die Pandemie.

Das Warten hat sich gelohnt. Ein einzelnes Foto wird der Produktion nicht gerecht, aber der schöne Abend in Mörbisch verdient es, mit einem Foto der Woche, Kalenderwoche Einunddreissig-Prädikat ausgezeichnet zu werden!

Und hier noch zwei Fotos – und es folgen später noch mehr. 🙂

Das Foto der Woche, Kalenderwoche Dreissig

Das-Foto-der-Woche-Kalenderwoche-Dreissig-web

Die Schönheit eines verregneten Sonntags im Bild festzuhallten war mein Ziel – und das fiel mir nicht leicht.

Und wieder einmal fiel mein Blick auf eine Blume, diesmal auf eine weiße Rose. An ihr sammelten sich Regentropfen, die dann regelmäßig hinunter stürzten. Kleines Detail: Wenn man genau hinsieht, erkennt man im Regentropfen unseren am Kopf stehenden “Stadl”.

Das ist es! Das Foto Foto der Woche, Kalenderwoche Dreissig.
Wie könnte es heissen? Vielleicht “Es kann nicht jeden Tag die Sonne scheinen.”?

Das Foto der Woche, Kalenderwoche Neunundzwanzig

Foto-der-Woche-KW-Neunundzwanzig

Da gehe ich letzte Woche in den Garten und entdecke sogleich mein Motiv für mein Foto der Woche, Kalenderwoche Neunundzwanzig: Einen Rosenkäfer!

Dieser Rosenkäfer hat es sich bequem gemacht und spaziert über die Blüte der “Wilden Möhre” und geniesst den Morgen. Und die Blüte…

Denn eingentlich sind Rosenkäfer kleine, gefräßige Monster! 🙂 Sie verspeisen heruntergefallenes Obst (sie lecken daran). Und sie fressen manchmal auch ganze Blütenteile auf. Aber das  stört uns nicht, denn sie sind wunderschön! Beinahe wie Edelsteine funkeln und glänzen sie in der Sonne.

Und deshalb ist das mein Foto der Woche, Kalenderwoche Neunundzwanzig

Das Foto der Woche, Kalenderwoche Achtundzwanzig

Das-Foto-der-Woche-Kalenderwoche-Achtundzwanzig-Web

Zuerst eine beinahe unerträgliche Hitzewelle, dann der Regen. Mit ihm Entspannung*. Die Natur brauchte dringend diesen Regen. Mit ihm kühlte es ab. Im Garten erholten sich nach kurzer Zeit gestresste Pflanzen und Tiere. An einem Nachmittag letzte Woche schaute ich dann zum Lavendel, und der “lebte” – viele Bienen, Hummeln und auch ein Taubenschwänzchen wuselten herum, schön anzusehen, entspannend.

*) Die Natur leidet unter uns Menschen. In Österreich und dem Rest der Welt gibt es Hochwasser, Waldbrände, Dürre und Leid. In diesem Moment in meinem Garten war es aber nur eines: friedlich.

Das ist mein Foto der Woche, Kalenderwoche Achtundzwanzig.